F Olympia 2018

War die beste Südtirolerin: Lara Malsiner. © APA/afp / JONATHAN NACKSTRAND

Malsiner-Schwestern in den Top-20 – Lundby triumphiert

Während die Norwegerin Maren Lundby den erwarteten Olympiasieg einfuhr, landeten Lara und Manuela Malsiner nicht im absoluten Spitzenfeld. Evelyn Insam und Elena Runggaldier konnten sich nicht für den zweiten Durchgang qualifizieren.

Mit der absoluten Topweite von 110 Metern im zweiten Durchgang sicherte sich die Norwegerin Maren Lundby die Goldmedaille im Damen-Skispringen. Die Silbermedaille holte sich die Deutsche Katharina Althaus, Bronze ging an Sara Takanashi aus Japan.

Mit dabei waren auch vier Südtirolerinnen. Während die Schwestern Lara und Manuela Malsiner im zweiten Durchgang mit dabei waren, konnte sich die Wolkensteinerin Evelyn Insam (Platz 34) und ihre Teamkollegin Elena Runggaldier (35) aus St. Christina nicht qualifizieren. Am Ende landete Lara Malsiner auf dem 15. Platz, Manuela Malsiner wurde 18.

Das Einzelspringen auf der Normalschanze war der einzige Olympia-Auftritt der Skispringerinnen. Bei den Damen gibt es kein Teamspringen und auch keine Großschanzen.

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210