Q Sport Mix

Sieben Südtiroler waren in Fernost für Italien am Start

Südtiroler Boot beendet Rafting-WM auf Platz 10

Am Montag ist in Mioyshi (Japan) die Weltmeisterschaft im Rafting zu Ende gegangen. Für die heimischen Paddler lief es nicht ganz nach Plan.

Das italienische Männer-Nationalteam, das aus sieben Südtirolerin um Kapitän Robert Schifferle bestand, konnte auch im abschließenden Marathon-Bewerb nicht ganz nach vorne vorpreschen. Nach den Plätzen elf im Slalom, sechs im K.o.-Sprint und 13 im Sprint schafften es die Azzurri nun auf den neunten Rang. In der WM-Gesamtwertung schafften sie es als Zehnte gerade noch in die Top Ten.

Weiter nach vorne schaffte es das Damen-Boot der italienischen Nationalmannschaft, das von der Wahl-Meranerin Caroline Goodall angeführt wird. Die Italienerinnen belegten sowohl im Marathon, als auch im Endranking den siebten Platz.

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210