T Tennis

Andreas Seppi absolvierte am Montag seinen ersten Einsatz in Wimbledon

Andreas Seppi scheitert in Wimbledon im Doppel - Heute Einzel-Auftakt

Italiens zurzeit bester Tennisspieler kann sich bei den traditionellen All England Championships in Wimbledon voll und ganz auf seinen Einzel-Auftritt konzentrieren. Im Doppelturnier musste er nämlich, gemeinsam mit dem Spanier Albert Ramos-Vinolas, in Runde eins die Segel streichen.

Etwas mehr als zwei Stunden dauerte die Begegnung am Court 10, eheSeppi und Ramos-Vinolas im Duell mitJonathan Erlich undPhilipp Petzschner das Nachsehen hatten. Das israelisch-deutsche Duo gewann mit 6:4, 6:2, 4:6 und 6:3.

Seppi und sein spanischer Doppelpartner fanden zwar gut in die Partie, gaben den ersten Satz allerdings bei eigenem Aufschlag aus der Hand und zogen dann auch im zweiten Durchgang deutlich den Kürzeren. Erst im dritten Satz schlugen Seppi und Ramos-Vinolas zurück. Sie erzwangen einen vierten Satz, den Erlich/Petzschner schlussendlich aber souverän für sich entschieden. Das Aus in der ersten Doppel-Runde war somit besiegelt.


Heute gegen Brydan Klein

Der Kalterer wird seinen Fokus nun auf sein Auftaktmatch im Einzelbewerb richten.In Runde eins trifft er heute im zweiten Spiel nach 12.30 Uhrauf den Briten Brydan Klein. Der 25-Jährige aus Kent ist aktuell die Nummer 177 der Welt. Es ist das erste direkte Duell zwischen dem Südtirolerund Klein. Sollte Seppi die erste Runde überstehen, dann würde er es mit dem Sieger der Partie Sergiy Stakhovsky (UKR/49) gegen Borna Coric (CRO/39) zu tun bekommen.

Am zweiten Turniertag wird auch Karin Knapp ins Wettkampfgeschehen eingreifen. Sie trifft gegen19 Uhrauf die Slowakin Magdalena Rybarikova.


Autor: sportnews