T Tennis

Für Andreas Seppi beginnt die Rasen-Saison. © AFP / WILLIAM WEST

Andreas Seppi schlägt in der Robin-Hood-Stadt auf

Während Jannik Sinner bei den French Open dem Achtelfinalduell mit Rafael Nadal entgegenfiebert, beginnt für Andreas Seppi die Rasensaison.

Der 37-jährige Kalterer ist beim mit 132.280 Euro dotierten ATP-Challenger in Nottingham gemeldet. Ein Ort, der vor allem wegen der Legende um Robin Hood bekannt ist. Seppi reist mit viel Selbstvertrauen ins Vereinigte Königreich: Bei den French Open besiegte der Überetscher in der ersten Runde den kanadischen Jungstar Felix Auger-Aliassime, die Nummer 21 der Welt. Für „Andy“ war es der erste Sieg seit drei Jahren auf Sand. In der zweiten Runde musste er sich dann jedoch Soonwoo Kwon geschlagen geben.


Nun wird der Sand aber gegen den Rasen getauscht. Seppi ist in Nottingham die Nummer 3 des Turniers und trifft zum Auftakt auf den 24 Jahre alten Chinesen Zhizhen Zhang, Nummer 175 der Welt, den er 2019 in Zhuhai in der zweiten Runde erst im Tiebreak des dritten Satzes, nach fünf abgewehrten Matchbällen, mit 7:6(4), 4:6 und 7:6(8) ausschalten konnte. Seppi, der ab Montag auf Position 94 im Ranking aufscheinen wird, würde für einen Turniersieg 125 ATP-Punkte kassieren.

Geplant ist für Seppi ein weiteres Challenger-Turnier in Nottingham, danach geht’s in die Qualifikation beim ATP-Turnier in Eastbourne, ehe Ende Juni der Klassiker in Wimbledon ansteht. „Ich hoffe, ich kann auf Rasen ohne Probleme durchspielen“, so Seppi, der zuletzt Probleme mit der Hüfte und dem Rücken hatte.

Schlagwörter: Tennis

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos