T Tennis

Andreas Seppi beim Challenger in Gröden 2017 (Foto: Alex Runggaldier)

Andreas Seppi trifft in Bratislava auf Sebastian Ofner

Der Kalterer Tennisprofi Andreas Seppi wird ab Montag in der slowakischen Hauptstadt Bratislava beim ATP-Challenger-Turnier aufschlagen. Der 33-Jährige startet beim 106.000-Euro-Turnier im Hauptfeld, wo er zum Auftakt auf den Österreicher Sebastian Ofner (ATP 137) trifft.

Für Seppi ist die vierte Teilnahme an einem Challenger-Turnier in dieser Saison. Im Februar in Bergamo und im September in Genua scheiterte der Kalterer in der Startrunde, beim Heimturnier vor einem Monat in Gröden musste er sich hingegen im Viertelfinale dem Italiener Matteo Donati geschlagen geben.

In Bratislava zählt Seppi (ATP 85)zu den Top-Favoriten, der Südtirolerist hinter dem Kasachen Mikhail Kukushkin (ATP 79) und Marton Fucsovics (ATP 84) aus Ungarn an Nummer 3 gesetzt. Der Turniersieger bekommt in Bratislava 110 ATP-Punkte. Der Kalterer bekommt es in der ersten Runde mit dem 21-Jährigen Sebastian Ofner aus Österreich zu tun. Die Nummer 137 der Welt kam vor einem Monat beim Challenger in Gröden bis ins Achtelfinale, verlor dann aber gegen den späteren Finalisten Tim Pütz. Seppi hat in seiner Karriere noch nie gegen Ofner gespielt.

Für den Überetscher ist sein Auftaktmatch in Bratislava bereits das 158. Spiel auf der Challenger-Tour. Seppi hat bisher insgesamt sieben ATP-Challenger-Turniere und101 Partien gewonnen.


Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..