T Tennis

Jannik Sinner hat ein erfolgreiches Jahr hinter sich. © Sofia Open

ATP-Awards: Jannik Sinner auch heuer nominiert

Zum Ende des Jahres werden im Tennis die sogenannten ATP-Awards verliehen. Jannik Sinner, der im Vorjahr als „Newcomer des Jahres“ ausgezeichnet wurde, ist auch heuer wieder nominiert – allerdings in einer anderen Kategorie.

Der 19-jährige Sextner hat im Jahr 2020 bewiesen, dass er eine große Karriere vor sich hat. So gewann Sinner sein erstes ATP-Turnier, kam bei den French Open bis ins Viertelfinale und schob sich in der Weltrangliste von Platz 78 auf Rang 37 vor.


Bei den ATP-Awards könnte der Südtiroler heuer zum „Most Improved Player of the Year“ („am meisten verbesserter Spieler des Jahres“) ausgezeichnet werden. Er gehört in dieser Rubrik zu den 4 Kandidaten, die von den Fans bis zum 11. Dezember auf der ATP-Homepage gewählt werden können. Allerdings hat es die Konkurrenz in sich. Sinner tritt nämlich gegen den Franzosen Ugo Humbert (ATP 30), den Russen Andrey Rublev (ATP 8) und Diego Schwartzman (APT 9) aus Argentinien an.

Auch Piatti und Musetti stehen zur Wahl
Sinners Coach, Riccardo Piatti, gehört hingegen zu den Kandidaten für die Auszeichnung als Trainer des Jahres. Dazu müsste sich der 62-jährige Tennis-Lehrer gegen Nicol Massu (er coacht Dominic Thiem), Gilles Cervara (Daniil Medvedev), Juan Ignacio Chela (Schwartzman) und Fernando Vicente (Rublev) durchsetzen.

Zum „Newcomer des Jahres“ könnte der 18-jährige Italiener Lorenzo Musetti gekürt werden, der mittlerweile im ATP-Computer auf Position 128 aufscheint. Musetti tritt gegen Carlos Alcaraz (Spanien/ATP 140), Sebastian Korda (USA/ATP 118), Jurij Rodionov (Österreich/ATP 142), Emil Ruusuvuori (Finnland/ATP 86) und Thiago Seyboth Wild (Brasilien/ATP 115) an.

In insgesamt 5 Kategorien konnten die Spieler und Trainer der ATP-Tour ihre Kandidaten vorschlagen. Dazu gehören auch die Awards für den fairsten Spieler und für das Comeback des Jahres.

Autor: dl

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210