T Tennis

Andreas Seppi scheiterte zuletzt in Peking in der Qualifikation. © ATP Zhuhai

ATP Moskau: Seppi kehrt nach Europa zurück

Nach seinem Qualifikations-Aus in Peking kehrt Andreas Seppi wieder nach Europa zurück.

Der 35-Jährige aus Kaltern schlägt ab Montag beim ATP-250-Turnier von Moskau auf. Seppi trifft gleich zum Auftakt auf den Chilenen Cristian Garin, Nummer 5 der Setzliste und 32 der Welt.

Seppi liegt im ATP-Ranking hingegen derzeit auf Rang 72, also genau 40 Positionen hinter den 23-jährigen Südamerikaner. Beide Spieler stehen sich auf der Tour zum ersten Mal gegenüber. Garin spielt eine bärenstarke Saison, in der er die zwei ATP-250-Turniere von Houston und München gewann. Außerdem stand er im Finale von Sao Paulo. Diese Woche scheiterte der Chilene hingegen beim Masters-1000-Turnier von Shanghai in der zweiten Runde an Italiens neuer Nummer 1, Matteo Berrettini.

Seppi nimmt bereits zum siebten Mal am Turnier in Moskau teil. Der Kalterer fühlt sich in Russlands Hauptstadt besonders wohl, hat den „VTB Kremlin Cup“ auch schon einmal gewonnen: 2012 bezwang er im Endspiel den Brasilianer Thomaz Bellucci und feierte hier einen seiner drei ATP-Titel. Außerdem erreichte er 2013 in Moskau das Halbfinale, 2014 und 2017 das Viertelfinale und im Vorjahr erneut das Halbfinale. Dort musste er sich dem Franzosen Adrian Mannarino knapp in zwei Sätzen mit 5:7, 5:7 geschlagen geben.

Im Doppel mit Thomas Fabbiano
Seppi bestreitet in Russland mit Thomas Fabbiano auch das Doppel. Auch hier hatte er Lospech: In der ersten Runde treffen die Azzurri auf die als Nummer 1 gesetzten Kroaten Nikola Mektic/Franko Skugor.

Autor: pm

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210