T Tennis

Andy Murray gratulierte fair. © APA/afp / ADRIAN DENNIS

Aus für Murray in dritter Wimbledon-Runde

Der zweimalige Sieger Andy Murray ist in Wimbledon wenig überraschend in der dritten Runde ausgeschieden.

Der frühere Tennis-Weltranglisten-Erste aus Schottland verlor am Freitagabend 4:6, 2:6, 2:6 gegen den Kanadier Denis Shapovalov. Murray war nach langen Verletzungspausen und einem zwischenzeitlichen Rücktritt erstmals seit vier Jahren wieder im Einzelwettbewerb von Wimbledon angetreten und musste sich nach 2:16 Stunden geschlagen geben.


Der 34-Jährige hatte bei seinen beiden Siegen in dieser Woche zuvor viel Kraft gelassen, so auch am Mittwochabend beim Fünf-Satz-Erfolg über Oscar Otte. Shapovalov dagegen war nach seinem knappen Erstrundensieg über Philipp Kohlschreiber kampflos in die dritte Runde gekommen und daher ausgeruhter.

Der an Nummer zehn gesetzte Linkshänder ließ sich auch nicht von einer Pause stoppen, in der wegen der einbrechenden Dunkelheit das Dach geschlossen und das Licht eingeschaltet wurde. Der 22-jährige Shapovalov trifft im Achtelfinale auf den Spanier Roberto Bautista Agut.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos