T Tennis

Ist in Kalifornien ausgeschieden: Jannik Sinner. © David Laner

Aus in Aptos: Sinners Siegesserie ist gerissen

Die Siegesserie von Jannik Sinner ist in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag zu Ende gegangen.

Der 17-jährige Sexntner musste sich beim mit 81.240 Dollar dotierten ATP-Challenger-Turnier in Aptos (Kalifornien) in der zweiten Runde dem US-Amerikaner Bjorn Fratangelo (ATP 121) mit 6:7(6), 3:6 geschlagen geben.

Sinner, der nach dem Gewinn des Challenger-Turniers in Lexington auf Rang 135 der ATP-Weltrangliste geklettert war, schaltete am Dienstag zum Auftakt den holländischen Lucky Loser Sem Verbeek (ATP 788) in drei Sätzen aus. Nach sechs Siegen en Suite ging der Südtiroler am Donnerstag in Kalifornien gegen Fratangelo, Nummer fünf der Setzliste, erstmals wieder als Verlierer vom Platz. Der 26-Jährige aus Pittsburgh liegt im ATP-Ranking 14 Positionen vor dem Pusterer und war vor drei Jahren sogar schon einmal die Nummer 99 der Welt.

Im ersten Satz brachten beide Spieler ihren Aufschlag bis zum 4:4 durch. Im neunten Game gelang Fratangelo das Break zum 5:4, Sinner konterte gleich im darauffolgenden Spiel mit dem Rebreak. Anschließend nahmen sich der US-Amerikaner und der Pusterer erneut den Service ab, so musste dieser erste Satz im Tiebreak entschieden werden. Dort hatte Fratangelo das bessere Ende für sich, der nach 58 Minuten Spielzeit den ersten Satz zum 8:6 zumachte.

Jetzt wartet die US-Open-Quali
Im zweiten Spielabschnitt stellte der Gastgeber mit einem Break im zweiten Game gleich auf 3:0. Fratangelo spielte jetzt ein ganz starkes Tennis, während sich bei Sinner die Müdigkeit der letzten Tage bemerkbar machte. Der 17-Jährige war zu keiner Antwort mehr fähig: Nach knapp eineinhalb Stunden verwandelte die Nummer fünf des Turniers gleich den ersten Matchball zum 6:3-Endstand.

Für Sinner war es bereits sein 60. Saison-Match (41 Siege). Nächste Woche pausiert der junge Sextner, danach spielt er die Qualifikation des letzten Grand-Slam-Turnier des Jahres, den US-Open in New York. Mit den fünf gewonnenen ATP-Punkten wird Sinner weitere sechs Positionen gutmachen und auf Platz 129 vorrücken.


Autor: pm/det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210