T Tennis

Alexander Weis. © Kemenater

Aus in Genua: Weis/Sorrentino verlieren Doppel-Halbfinale

Alexander Weis aus Bozen und sein Landsmann Luigi Sorrentino sind am Freitagnachmittag im Doppel-Halbfinale des 15.000 Dollar ITF-Turniers von Genua ausgeschieden.

Der Südtiroler und sein Partner spielten eine starke Turnierwoche, heute im Halbfinale war für Weis und Sorrentino aber Endstation. Weis bestritt sein insgesamt 19. Doppel-Halbfinale auf der ITF-Tour. Der 24-jährige Bozner verpasste nur ganz knapp seinen sechsten Finaleinzug. Weis/Sorrentino trafen in der Vorschlussrunde in Genua auf die als Nummer 4 gesetzten Remy Bertola (SUI)/Giorgio Ricca (ITA).


Die „Azzurri“ nahmen das Match zu Beginn gleich in die Hand und sicherten sich nach einer knappen halben Stunde den ersten Satz klar mit 6:2-Punkten. Im zweiten Spielabschnitt nahmen sich beide Duos bis zum 4:3 aus Sicht von Bertola/Ricca jeweils einmal den Service ab. Im achten Game gelang ihnen dann das Break zum 5:3, gleich danach servierten die als Nummer 4 gesetzten Bertola/Ricca zum 6:3 aus. Im Supertiebreak zogen Bertola/Ricca gleich auf 5:0 davon. Somit war der Widerstand von Weis/Sorrentino gebrochen. Nach 72 Minuten Spielzeit musste sich das italienische Duo mit 2:10 geschlagen geben.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210