T Tennis

Andreas Seppi ist in Eastbourne mit einer starken Leistung in das Viertelfinale eingezogen. © Getty Images Europe / George Wood

Bärenstark in Eastbourne: Seppi spaziert ins Viertelfinale

Pünktlich zur Rasensaison läuft Andreas Seppi in Großbritannien zur Hochform auf. Am Mittwoch machte der Kalterer mit Emil Ruusuvuori (ATP 79) in Eastbourne kurzen Prozess. Mit einem Zwei-Satz-Sieg (6:2, 6:3) zog Seppi in das Viertelfinale ein.

Nur etwas mehr als eine Stunde brauchte Andreas Seppi (ATP 95) am Mittwoch, um in das Viertelfinale des ATP-250-Turniers in Easbourne einzuziehen. Dort trifft der Südtiroler auf Max Purcell (ATP 283), der sich im Achtelfinale überraschend gegen den Topgesetzten Gael Monfils durchsetzen konnte.


Seppi legte gegen Ruusuvuori los wie die Feuerwehr und zeigte, dass er auch mit den aufstrebenden Next-Gen-Youngstern noch locker mithalten kann. Ehe sich der 22-Jährige aus Finnland versah, lag er im ersten Satz bereits mit 0:3 – inklusive dem ersten Break – in Rückstand. Bald darauf folgte das zweite Break, wodurch sich Seppi den ersten Satz mit 6:2 sicherte.

In der Folge blieb Seppi klar tonangebend. Erneut gelang dem 37-Jährigen ein schnelles Break, das die 2:0-Führung bedeutete. Ruusuvuori, der in der ersten Runde den Spanier Albert Ramos-Vinolas ausgeschalten hatte, versuchte heranzukommen, doch Seppi konnte zwei Breakbälle abwehren. Damit war die Gegenwehr des Skandinaviers gebrochen. Seppi zog davon und verwandelte nach 1.09 Stunden Spielzeit den entscheidenden Matchball.

Schlagwörter: Tennis

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos