T Tennis

Janik Sinner zeigte eine starke Leistung. © A. Runggaldier

Bärenstarker Sinner: Halbfinale in Aktobe

Riesenerfolg für Jannik Sinner beim 25.000-Dollar-Turnier im kasachischen Aktobe.

Der 17-jährige Sextner bezwang am Freitag im Viertelfinale den russischen Qualifikanten Timur Kiyamov nach 1:56 Stunden Spielzeit mit 6:4, 2:6, 6:3 und zog zum zweiten Mal in seiner Karriere in ein ITF-Halbfinale ein. Dort trifft er am Samstag um 8 Uhr MEZ auf einen weiteren Qualifikanten, den 24-jährigen Niederländer Niels Lootsma.

Nach seinen beiden Siegen gegen den Weißrussen Aliaksandr Liaonenka und den Russen Artem Dubrivnyy, setzte sich Sinner auch gegen Kiyamov durch. Der Pusterer begann bärenstark und ging gleich mit drei Breaks mit 5:0 in Führung, Kiyamov kam dann aber besser ins Spiel und verkürzte auf 4:5. Nach etwas mehr als einer halbe Stunde nutzte Sinner seinen ersten Satzball zum 6:4.

Im zweiten Spielabschnitt zog der Russe zuerst auf 4:1 davon und holte sich dann den Satz mit 6:2-Punkten. Der dritte, entscheidende Spielabschnitt begann mit einem Break von Sinner, der anschließend seinen Aufschlag nicht mehr abgab und 6:3 gewann.

Für den Sextner ist es der zweite Erfolg im zweiten direkten Duell gegen Kiyamov, den er schon im Vorjahr bei einem ITF-Turnier in Polen mit 7:6(6), 6:4 besiegen konnte. Nach St. Christina im August des Vorjahres ist es auch das zweite Halbfinale für Sinner, das erste aber bei einem 25.000-Dollar-Turnier.

Autor: pm/det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210