T Tennis

Andreas Seppi scheiterte in Ilkley im Viertelfinale. © AFP / GLYN KIRK

Beim Belgier Bergs ist Schluss

Andreas Seppi (ATP 151) ist beim Challenger-Turnier in Ilkley (England) im Viertelfinale knapp ausgeschieden.

Der Kalterer hatte sich über den Weg Hijikata und Borges relativ klar in das Viertelfinale gespielt. Dort war der 23-jähriger Zizou Bergs (ATP 207) jedoch eine Nummer zu groß für den Routinier. Der Belgier wird nun im Halbfinale auf den Gewinner der Partie zwischen GIjs Brouwer (ATP 223) und Alexei Popyrin (ATP 92) treffen.


In der ersten Begegnung der beiden Kontrahenten gewann Bergs nach 2.07 Stunden den dritten Satz mit 6:3 und schoss damit Andreas Seppi aus dem Turnier in Ilkley. Seppi hatte von Anfang an große Probleme mit dem jungen Emporkömmling. Im ersten Satz musste er bereits drei Breaks abgeben und verlor diesen klar und deutlich mit 6:2. Im zweiten Satz drückte Seppi nochmals gegen die bevorstehende Niederlage und verlängerte erfolgreich mit 7:5 in den dritten Satz.

Dort ging dem Südtiroler allerdings langsam die Luft aus. Bergs schaffte beim Stand von 4:3 das entscheidende Break und ließ sich den Sieg im Viertelfinale nicht mehr nehmen. Der Satz endete mit 6:3. In Sachen Aufschlagspiel sowie Aggressivität im Spiel nach vorne war der Belgier einfach besser und ließ Seppi nach kurzem Aufbäumen schlussendlich im dritten Satz keine Chance.

Das Ergebnis
Zizou Bergs – Andreas Seppi 2:1 (6:2, 5:7, 6:3)

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH