T Tennis

Andreas Seppi (Foto Tonelli)

Das München-Abenteuer ist für Andreas Seppi vorbei

Andreas Seppi hat am Mittwoch beim ATP-250-Turnier in München, zusammen mit seinem Landsmann Fabio Fognini, sein Viertelfinal-Match im Doppel gegen die an Nummer 3 gesetzten Kolumbianer Juan Sebastian Cabal/Robert Farah klar verloren. Die „Azzurri“ mussten sich nach nur 50 Minuten Spielzeit mit 2:6, 4:6 geschlagen geben.

Das Match war am Anfang noch sehr ausgeglichen. Beim Stande von 2:3 mussten Seppi/Fognini ihren Aufschlag erstmals an die Kolumbianer abgeben, die kurz darauf auf 4:2 stellten. Im achten Game gelang Cabal/Farah ein weiteres Break. Somit sicherten sie sich den ersten Satz nach gerade einmal 25 Minuten Spielzeit klar mit 6:2.

Im zweiten Spielabschnitt nutzten Seppi/Fognini erstmals eine Breakchance zum 3:1, kassierten aber im fünften Game prompt das Rebreak. Nachdem Cabal/Farah ihre beiden weiteren Aufschlaggames souverän durchbrachten, nutzten sie auf Service der „Azzurri“ ihren zweiten Matchball zum 6:4 Endergebnis.

Im Einzelbewerb war Andreas Seppi bereits am Dienstag in der ersten Runde am Argentinier Horacio Zeballos in drei Sätzen knapp mit 7:5, 2:6, 5:7 gescheitert.


Autor: sportnews