T Tennis

Verabschiedet sich von den Australian Open: Andreas Seppi. (Foto: Afp)

Das war's! Seppi verliert gegen Edmund

Die Australian Open sind für Andreas Seppi vorbei. Der Kalterer zog im Achtelfinale gegen Kyle Edmund den Kürzeren und verabschiedet sich damit aus dem Turnier.

Am Ende hat es nicht gereicht. Andreas Seppi muss sich im Achtelfinale der Australian Open dem Briten Kyle Edmund in vier Sätzen (7:6, 5:7, 2:6, 3:6)geschlagen geben und ist damit raus.


Ausgeglichener erster Satz, dann trumpft Edmund auf

Der erste Satz war sehr ausgeglichen. Sowohl Seppi als auch der Brite brachten ihre Aufschläge bis zum 6:6 durch. Schließlich konnte Seppi den ersten Satzim Tiebreak für sich entscheiden.

Danach kam der 23-jährigeEdmund besser ins Spiel, holte die Sätze zwei und drei. Dabei war Seppi auch in den zweiten Satz gut gestartet. Er nahm Edmund den Service zur 2:1-Führung ab, kassierte aber im Gegenzug das Re-Break. Schließlich gelang Edmund, der in der Weltrangliste auf Platz 49 steht, das entscheidende Break zum 7:5.Im dritten Satz nahm Edmund das Heft in die Hand und zog auf 3:0 davon. Seppi fand keinen Anschluss mehr, der Brite verwaltete geschickt und gewann den Satz mit 6:2.


Seppi muss sich behandeln lassen, Edmund lässt nicht locker

Zu Beginn des vierten Satzes musste sich Seppi an der Schulter behandeln lassen. In der Folge hielt der Kalterer zwar noch gut mit, doch beim 3:4 gab er seinen Aufschlag an Edmund ab. Schließlich machte der Brite alles klar und setzte sich im vierten Satz – und einer Spielzeit von 2.57 Stunden – mit 6:3 durch.

Damit hat es Seppi verpasst Geschichte zu schreiben und als erster Azzurro seit 1991 in das Viertelfinale der Australian Open einzuziehen. Zudem wäre es das erste Grand-Slam-Viertelfinale in der Karriere von Seppi gewesen.Trotzdem: Unter dem Strich steht ein herausragendes Turnier des 33-Jährigen. Zudem gibt es 180 ATP-Punkte und 155.000 Euro Preisgeld. Ab nächster Woche wird Andreas Seppi in der Weltrangliste auf Platz 77 aufscheinen.




SN/cst

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210