T Tennis

Rafael Nadal hat sich verletzt. © ANSA / JAMES ROSS

Die Nadal-Diagnose: Bis zu acht Wochen Pause

Spaniens Tennisstar Rafael Nadal rechnet nach seiner Verletzung beim Zweitrunden-Aus bei den Australian Open mit einer Ausfallzeit von sechs bis acht Wochen.

Das gab der 36-Jährige am Donnerstag in einer Mitteilung in den sozialen Medien bekannt. Demnach habe die MRT-Untersuchung eine Schädigung zweiten Grades am Iliopsoas-Muskel, dem wichtigsten Muskel für die Hüftbeugung in der Leiste, seines linken Beines ergeben. Nun sei die Zeit für „Sportruhe und entzündungshemmende Physiotherapie“ gekommen, schrieb Nadal.


Unmittelbar nach seiner Dreisatz-Niederlage am Mittwoch gegen den US-Amerikaner Mackenzie McDonald, als er sich bei einem langen Schritt verletzte, hatte Nadal seine Zukunft offen gelassen. Es sei „ermüdend und frustrierend“, dass „ein großer Teil“ seiner Karriere daraus bestehe, sich nach Verletzungen zurückzukämpfen.

Er müsse eine längere Pause wegen der aktuellen Hüftverletzung unbedingt vermeiden, „denn wenn nicht“, hatte der 22-malige Grand-Slam-Turniergewinner gesagt, „wird es schwer“. Durch die Diagnose stünde einem Start bei seinem Lieblingsturnier French Open vom 28. Mai bis 11. Juni aber nichts im Wege.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2023 First Avenue GmbH