T Tennis

Rafael Nadal kämpfte sich durch. © ANSA / Emilio Naranjo

Djokovic in Madrid kampflos weiter, Nadal mit Mühe

Nichts ist aus dem Tennis-Klassiker Novak Djokovic gegen Andy Murray beim Masters-1000-Turnier in Madrid geworden. Der Schotte musste am Donnerstag wegen einer Erkrankung das Achtelfinal-Duell mit dem Weltranglistenersten absagen.

Djokovic zog damit kampflos ins Viertelfinale des Sandplatzturniers ein. Dieses erreichte auch Rafael Nadal. Der Spanier setzte sein geglücktes Comeback mit Schwerarbeit über 3:13 Stunden und einem 6:3, 5:7, 7:6(9) gegen den Belgier David Goffin fort.


Das 37. Duell zwischen Thiem-Bezwinger Murray und Djokovic fiel aus. „Unglücklicherweise kann Andy Murray wegen einer Erkrankung nicht antreten“, gaben die Turnierorganisatoren bekannt. Der dreifache schottische Grand-Slam-Sieger liegt nach mehreren Hüft-Operationen in den vergangenen Jahren im Ranking derzeit auf Platz 78. Djokovic trifft nun in der Runde der letzten acht auf Hubert Hurkacz (Polen).

Novak Djokovic hat gut lachen. © ANSA / Juanjo Martin / Gr


Im Halbfinale könnte dann Nadal auf die serbische Nummer eins warten. Der 35-jährige Spanier, zuletzt sechs Wochen von einem Ermüdungsbruch in einer Rippe ausgebremst, zeigte sich schon vor seinem Dreisatz-Krimi gegen Goffin zufrieden: „Ich muss mit der richtigen Einstellung spielen und jedes einzelne Match, das ich gewinnen kann, wie ein Geschenk nehmen.“ Er hatte gegen Miomir Kecmanovic (6:1,7:6) ein geglücktes Comeback gegeben.

Olympiasieger Alexander Zverev steht indes relativ ausgeruht im Viertelfinale. Der Deutsche profitierte von Verletzungsproblemen seines Gegners Lorenzo Musetti (Italien), der angeschlagen beim Stand von 6:3, 1:0 für Zverev nach nur 39 Minuten aufgeben musste. Stefanos Tsitsipas, die Nummer vier des Turniers, bezwang den Bulgaren Grigor Dimitrov mit 6:3, 6:4 und trifft nun auf den Russen Andrey Rublev.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH