T Tennis

Dominic Thiem holte sich in Berlin den Sieg. © APA/afp / TOBIAS SCHWARZ

Dominic Thiem jubelt in Berlin

Österreichs Tennis-Star Dominic Thiem hat am Mittwochabend das Rasen-Finale beim Einladungsturnier in Berlin gewonnen.

Der 26-jährige Niederösterreicher besiegte den Italiener Matteo Berrettini in eineinhalb Stunden 6:7(4),6:4 und 10:8 im Match-Tiebreak. Das ursprünglich für 12.00 Uhr mittags angesetzte Endspiel hatte wegen Dauerregens erst mit mehr als siebenstündiger Verspätung begonnen. Anschließend wäre das Spiel um Platz 3 zwischen dem Südtiroler Shootingstar Jannik Sinner und Roberto Bautista-Agut auf dem Programm gestanden, aufgrund der Verzögerungen wurde es aber abgesagt.


Thiem hatte im ersten Satz stark serviert. Immer wenn sein erster Aufschlag kam, dann machte der Weltranglisten-Dritte auch den Punkt – in Summe 20 Mal. Und auch im Tiebreak führte er bereits 4:1, agierte dann aber zu ungeduldig und unkonzentriert. Und diese kurze Schwächeperiode nutzte der Weltranglisten-Achte Berrettini eiskalt aus und überließ seinem Gegner keinen Punkt mehr im Tiebreak.

Matteo Berrettini musste sich geschlagen geben. © APA/afp / TOBIAS SCHWARZ


Im zweiten Satz hatte der 24-jährige Italiener dann bei 1:0 die ersten Breakchancen in diesem Match überhaupt, doch Thiem hielt sein Service und nutzte dann bei 3:3 seine dritte Breakchance zum 4:3. Diesen Vorsprung hielt der Australian-Open-Finalist und schaffte mit 6:4 den Satzausgleich, womit der Gewinner im Match Tiebreak ermittelt werden musste. In diesem führte Thiem dann schnell 7:3 und verwertete schließlich seinen dritten Matchball zum Sieg.

Autor: apa/det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210