T Tennis

Alexander Weis schlug diese Woche in Tunesien auf. © APA/afp / HECTOR RETAMAL

Endstation Viertelfinale für Alexander Weis

Die Siegesserie von Alexander Weis ist am Freitagnachmittag zu Ende gegangen. Der 22-jährige Bozner verlor im Viertelfinale des 15.000 Dollar ITF-Turniers von Tabarka gegen Landsmann Simone Roncalli klar mit 0:6, 1:6.

Nach seinem Auftaktsieg gegen den Deutschen Niklas Guttau und dem gestrigen Sieg im Achtelfinale gegen den Franzosen Jonathan Eysseric, traf Weis heute im Viertelfinale im rein italienischen Derby auf Simone Roncalli. Der „Azzurro“ ist in Tabarka als Nummer 5 gesetzt und liegt im ATP-Ranking auf Platz 688. Für Weis, aktueller Weltranglisten-643., lief von Anfang an nichts zusammen. Nach gerade einmal 66 Minuten Spielzeit musste sich der Südtiroler mit 0:6, 1:6 geschlagen geben. Für Weis war es das 11. ITF-Einzel-Viertelfinale in seiner Karriere, das siebte in dieser Saison.

Autor: pm

Empfehlungen

© 2019 Sportnews - IT00853870210