T Tennis

Medwedew gewinnt sein erstes ATP-Masters © SID / Rob Carr

Erster Masters-Triumph: Medwedew jubelt in Cincinnati

Djokovic-Bezwinger Daniil Medwedew hat seine überragende Woche in Cincinnati mit dem ersten Triumph bei einem ATP-Masters gekrönt.

Der Russe war mit einem Erfolg gegen den Weltranglistenersten Novak Djokovic in sein drittes Endspiel binnen zwei Wochen eingezogen und setzte sich mit 7:6 (7:3), 6:4 gegen den Belgier David Goffin durch. Durch seinen Erfolg beim letzten großen Test vor den am 26. August beginnenden US Open verbesserte sich Medwedew in der Weltrangliste von Platz acht auf fünf. So hoch war der 23-Jährige noch nie platziert, er liegt damit direkt vor dem Deutschen Alexander Zverev.

Medwedew hatte zuletzt die Finals in Washington gegen den australischen Bad Boy Nick Kyrgios und in Montreal gegen den 18-maligen Grand-Slam-Champion Rafael Nadal (Spanien) verloren. Gegen Goffin hatte der Russe noch eine Rechnung offen, in Wimbledon war er gegen den Belgier in Runde drei ausgeschieden. In Cincinnati jedoch brachte sich Medwedew mit frühen Breaks in beiden Sätzen auf die Siegerstraße.

„Es ist schwer, Worte zu finden“, sagte Medwedew, „es wäre nicht schön gewesen, auch das dritte Finale in Folge zu verlieren“. Beim Stand von 5:3 im ersten Satz habe er Krämpfe bekommen. „Das war das erste Mal in den drei Wochen, dass ich sowas hatte“, berichtete Medwedew. Ein Lob erhielt er von seinem Gegner. „Das war eine unglaubliche Woche für dich, fantastisch“, sagte Goffin und fügte mit Blick auf das kommende Highlight an: „Ich denke, du bist bereit für New York.“

Autor: sid

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210