T Tennis

Fabio Fognini vereint Talent und Wahnsinn. © AP / Alastair Grant

Fognini muss für „Bomben-Wunsch“ 3.000 Dollar zahlen

In Wimbledon wurden am Dienstag Geldstrafen gegen Serena Williams und Fabio Fognini verhängt, wobei das ligurische Enfant Terrible der Tennisszene im Vergleich zum US-Star noch glimpflich davongekommen ist.

Williams hat beim Grand-Slam-Turnier in England eine Geldstrafe von 10.000 Dollar (rund 8.900 Euro) zu zahlen. Die US-Amerikanerin hatte vor dem Turnierstart mit ihrem Schläger den Platz beschädigt.

Fognini wiederum muss 3.000 Dollar (rund 2.670 Euro) berappen, da er bei seiner Drittrunden-Niederlage gesagt hatte, auf der Anlage solle eine Bombe explodieren ( SportNews berichtete).

Autor: dpa/fop

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210