T Tennis

Seppi steht bei den French Open in der zweiten Runde (Fotos: Peter Figura)

French Open: Seppi nimmt die erste Hürde mit Bravour

Andreas Seppi hat beim zweiten Grand-Slam-Turnier des Jahres, dem Roland Garros, die zweite Runde erreicht. Der 33-Jährige aus Kaltern bezwang am Montagnachmittag den Kolumbianer Santiago Giraldo, Nummer 107 der Welt, in 2:10 Stunden Spielzeit in vier Sätzen mit 4:6, 6:1, 6:2, 6:2.

Für den Südtiroler begann das Match in Paris aber nicht nach Wunsch. Bereits im ersten Game musste er seinen Aufschlag an Giraldo abgeben, der kurz darauf auf 2:0 stellte. Zwar holte sich Seppi im sechsten Game das Rebreak zum 3:3, verlor aber postwendend erneut seinen Service. Anschließend hielt der 29-jährige Kolumbianer, wenn auch mit Mühe, seine Aufschläge und verwandelte nach 40 Minuten den ersten Satzball zum 6:4.

Im zweiten Spielabschnitt fand Seppi besser in die Partie und sicherte sich das frühe Break zum 3:1. Nur zwei Games später nahm der Kalterer Giraldo erneut den Service ab und glich mit dem klaren 6:1 in den Sätzen aus.

Seppi nahm jetzt das Spiel in die Hand. Mit zwei Breaks zog die Nummer 83 der Welt prompt auf 3:0 davon, ehe der Kolumbianer wieder ein Lebenszeichen von sich gab und auf 2:3 verkürzte. Seppi zeigte sich aber nicht geschockt, stellte mit einem weiteren Break auf 5:2 und brachte den dritten Satz mit einem Ass zum 6:2 unter Dach und Fach.

Auch im vierten Satz nahm Seppi Giraldo zwei Mal den Aufschlag zum 3:0 ab und leitete somit den Weg zum Matchgewinn ein. Beim Stande von 3:1 gelang dem „Azzurro“ das entscheidende Break zum 4:1. Seppi verwaltete diese komfortable Führung problemlos und gewann mit 6:2. In der zweiten Runde von Paris trifft er auf seinen Landsmann Fabio Fognini, der denUS-Amerikaner Frances Tiafoe in fünf Sätzen mit 6:4, 6:3, 3:6, 1:6, 6:0 ausschalten konnte.


Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..