T Tennis

Verena Meliss steht in Mexiko im Finale.

Halbfinal-Sieg: Meliss glänzt in Mexiko

Zum zweiten Mal in ihrer Karriere wird Verena Meliss am Sonntag ein ITF-Finale spielen. Am Samstag zog die Kaltererin dank einem Zwei-Satz-Sieg über Dasha Ivanova in das Endspiel von Cancun ein.

In den letzten Tagen trumpfte Meliss (WTA 505) in Cancun immer mehr auf. Nachdem sie am Freitag in das Halbfinale eingezogen war, ließ die 22-Jährige auch dort wenig anbrennen und zog in zwei Sätzen in das Endspiel ein. Dort trifft die Überetscherin auf Ingrid Gamarra Martins (Brasilien).

Meliss war nicht gut in das Cancun-Halbfinale gestartet. Schnell lag sie gegen Ivanova (WTA 464) mit 1:4 hinten, doch dann drehte die Südtirolerin auf. Zwei Breakbälle in Folge sorgten dafür, dass Meliss den ersten Satz noch mit 6:4 für sich entscheiden konnte. Auch im zweiten Satz gelang der Kaltererin ein schnelles Break, das sie mit 2:1 in Führung brachte. Die US-Amerikanerin war in der Folge völlig von der Rolle und brachte kein einziges Aufschlagspiel durch. So sicherte sich Meliss auch den zweiten Satz mit 6:1 und zog damit in das Finale ein.

Das hatte Meliss bisher erst einmal in ihrer Karriere geschafft. Im Oktober 2019 erreichte sie in Oslo ebenfalls das Endspiel, zog damals aber gegen die Russin Ekaterina Kazionova den Kürzeren.

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210