T Tennis

Jannik Sinner bestreitet am Sonntag das Finale in Miami. © APA/getty / MATTHEW STOCKMAN

Im Finale wartet Sinners guter Tennis-Freund: „Lustiges Match“

Jannik Sinner steht erstmals im Finale eines Masters-Turniers. Der junge Sextner wird am Sonntagabend (19 Uhr MESZ) jedoch nicht auf den favorisierten Andrey Rublev treffen, sondern auf einen Spieler, mit dem er eine ganz besondere Freundschaft verbindet.

In Sinners erstem Masters-Finale wartet nämlich der Pole Hubert Hurkacz, aktuell die Nummer 37 der Welt. „Hubi ist mein bester Freund auf der Tour“, sagte der Südtiroler nach seinem Halbfinalsieg über Roberto Bautista Agut. „Wir trainieren manchmal zusammen, vor dem Viertelfinale habe ich mich auch mit ihm eingewärmt. Im Finale ist jedoch kein Platz für Freundschaft, da will jeder gewinnen“, so der Tennisstar aus Sexten.


Sinner und Hurkacz haben noch nie gegeneinander gespielt, dafür aber miteinander. „Wir standen beim Turnier in Dubai im vergangenen Monat gemeinsam im Doppel auf dem Platz. Jetzt spielen wir ein Masters-Finale. Das wird ein lustiges Match“, sagte Hurkacz nach seinem Halbfinaltriumph gegen Rublev.

Finale am Sonntagabend
Dieser souveräne Sieg (6:3, 6:4) kann getrost als Sensation angesehen werden, immerhin steht Rublev im ATP-Ranking an Position 8 und war somit als Favorit ins Spiel gegangen. Doch Hurkacz ist in einer berauschenden Form: Schon im Viertelfinale hatte er den Griechen Stefanos Tsitsipas (ATP 5) aus dem Turnier geworfen, nun folgte der nächste Streich.

Hubert Hurkacz ist Sinners Finalgegner. © GETTY IMAGES NORTH AMERICA / MICHAEL REAVES


Sinner wird am Sonntagabend um 19 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit auf den 24-jährigen Hurkacz treffen. Mit dem Finaleinzug hat sich der Youngster im Weltranking von Position 31 auf Rang 22 verbessert. Sollte er auch das Endspiel gewinnen, würde er auf Platz 14 vorpreschen – und damit den Südtiroler Allzeitrekord von Andreas Seppi (Nr. 18) übertrumpfen.

Schlagwörter: Tennis

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210