T Tennis

Siegerjubel bei Marco Cecchinato. © APA/afp / ERIC FEFERBERG

Italien im Tennisglück

Cecchinato siegt in Umag und sichert sich seinen zweiten ATP-Titel.

Nachdem Fabio Fognini bereits am gestrigen Nachmittag das Finale des ATP-Turniers im schwedischen Bastad für sich entscheiden konnte, gewann am Abend auch Marco Cecchinato sein Finale im kroatischen Umag.

An der Mittelmeerküste konnte sich Marco Cecchinato gegen den 72. der Weltrangliste , Guido Pella, durchsetzen. Der Argentinier unterlag dem favorisierten Cecchinato in zwei Sätzen mit 6:2 und 7:6 (4). In nur einer Stunde und 40 Minuten konnte sich Ceccchinato seine zweite ATP-Trophäe sichern, die mit 501.345 Euro dotiert ist. Nach dem zweiten Karrieresieg, klettert Checchinato auf Platz 22. der Weltrangliste.

Der 25-jährige Italiener bestätigt weiterhin sein Formhoch. Im April konnte er in Budapest sein erstes ATP-Turnier gewinnen. Bei den French Open setzte er sich gegen den späteren Wimbledon Sieger Novak Djokovic durch und erreichte als erster Italiener seit 1978 die Vorschlussrunde. Einzig beim Rasenturnier in Wimbledon flog Cecchinato bereits in der ersten Runde aus dem Turnier.

Autor: jt