T Tennis

Wird sich auch am Donnerstag wieder strecken müssen: Andreas Seppi. © APA/afp / GLYN KIRK

Regen in Wimbledon: Seppi-Match abgebrochen

Weil es in Wimbledon immer wieder zu regnen begann, wurden fast alle Matches unterbrochen und auf Donnerstag vertagt. Auch das Zweitrundenmatch von Andreas Seppi ist betroffen.

Der Kalterer begann seine Partie gegen den Südafrikaner Kevin Anderson um knapp nach 17.30 Uhr. Der erste Satz ging klar an Anderson (6:3), dann schlug Seppi im Tie-Break zurück und sicherte sich – nach einem schwachen Auftritt im ersten – den zweiten Satz (7:6). Den dritten Satz gewann in der Folge wieder Anderson, ehe der vierte Satz beim Stand von 1:1 unterbrochen wurde. Der Grund: starke Regenfälle.

Regen in Wimbledon: Auch das Seppi-Match ist betroffen. © APA/afp / GLYN KIRK


Von der Regenunterbrechung ist nicht nur die Partie von Seppi betroffen. Auch alle anderen laufenden Spiele (bis auf das Duell zwischen Pella und Cilic) sind auf Donnerstag vertagt worden. Zuvor musste Seppi stundenlang warten. Immer wieder hatte es Hoffnung gegeben, dass das Match doch noch weitergehen könnte. Die Courts wurden abgedeckt, mussten aber immer wieder mit den Planen überzogen werden – das Wetter spielte nicht mit. Das Match von Seppi geht am Donnerstagnachmittag weiter. Die genaue Uhrzeit steht nicht fest.

Übrigens: Durch die Regenschauer waren die Helfer gefordert, die den Platz mit Planen abdecken mussten. Wie schnell diese zu Werke gehen, kann man im nachfolgenden Video sehen.

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210