T Tennis

Verena Meliss aus Kaltern schied im Einzel in der ersten Runde von Antalya aus. Im Doppel ist sie hingegen eine Runde weiter.

ITF Antalya: Meliss im Einzel out, im Doppel hingegen weiter

Verena Meliss ist beim 15.000 Dollar-Turnier von Antalya in der Türkei im Einzelbewerb ausgeschieden. Die 20-jährige aus Kaltern musste sich in der ersten Runde der Topfavoritin aus Rumänien, Cristina Dinu, mit 1:6, 3:6 geschlagen geben. Im Doppel steht die Überetscherin hingegen im Achtelfinale.

Meliss, aktuelle Weltranglisten-996., ging gegen Dinu als klare Outsiderin in das Match, immerhin trennten beide Spielerinnen gleich 665 Positionen im WTA-Computer. Dinu, die bereits vor vier Jahren die Nummer 179 der Welt war, wurde ihrer Favoritenrolle von Anfang an gerecht. Die 24-Jährige aus Bukarest konnte sich nach 1:14 Stunden Spielzeit mit 6:1, 6:3 behaupten.

Die Kalterin stand am Nachmittag auch in der ersten Doppelrunde mit der Belgierin Eliessa Vanlangendonck gegen das russisch-lettische Duo Aida Kalimullina/Irina Lapustina im Einsatz. Hier spielten Meliss und ihre Partnerin groß auf und gewannen in zwei Sätzen klar mit 6:0, 6:3. Im Achtelfinale warten auf Meliss/Vanlangendonck die als Nummer 3 gesetzten Rumäninnen Andreea Amalia Rosca/Gabriela Nicole Tatarus.

Weis im Achtelfinale von Hammamet




Alexander Weis spielt hingegen das 15.000 Dollar-ITF-Turnier in Hammamet. Der 20-jährige Bozner setzte sich gestern in Tunesien in der Startrunde gegen den Japaner Shunsuke Wakita durch und trifft morgen im Achtelfinale auf die Nummer 3 des Turniers und 429 der Welt, den Franzosen Samuel Bensoussan.

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210