T Tennis

Sebastian Brzezinski schlug sich achtbar, war am Ende aber chancenlos. © FIT/Tabarelli

ITF Rungg: Südtiroler scheitern zum Auftakt

Die drei Südtiroler Sebastian Brzezinski, Moritz Trocker und Pietro Orlando Fellin sind am Mittwoch beim 25.000-Dollar-Turnier Sparkassen Trophy in Rungg in der ersten Runde ausgeschieden.

Am Dienstag mussten fast alle Partien wegen Regens auf Mittwoch verschoben werden, was zu einem dichten Programm geführt hat. Den Auftakt machte am Vormittag Sebastian Brzezinski. Der 17-jährige Bozner hatte Lospech und bekam es in Runde 1 gleich mit dem als Nummer 2 gesetzten Italiener Francesco Forti zu tun. Der Weltranglisten-409. aus Cesenatico wurde seiner Favoritenrolle gerecht und konnte sich nach 1:18 Stunden Spielzeit mit 6:4, 6:3 behaupten.

„Mit ein bisschen Glück wäre mehr drin gewesen“
Sebastian Brzezinski
„Ich wusste, dass ich es heute ganz schwer haben werde. Forti ist ein starker Spieler, doch mit ein bisschen mehr Glück wäre vielleicht sogar mehr drin gewesen“, so die Analyse von Brzezinski. Der Bozner und Thomas Thaler aus Terlan mussten sich zum Doppel-Auftakt dem italienischen Duo Maurizio Speziali und Giuseppe Tresca mit 5:7, 4:6 beugen.

Am frühen Nachmittag war dann Moritz Trocker an der Reihe. Aber auch für den 19-jährigen Völser, der nach seiner Knie-Operation Ende Mai sein Comeback feierte, gab es gegen den Tschechen Tomas Machac, Nummer 5 des Turniers und 366 der Welt, nichts zu holen. Den ersten Satz verlor Trocker chancenlos mit 0:6, im zweiten hielt er zwar etwas besser mit, zog am Ende aber trotzdem mit 2:6 den Kürzeren.

Moritz Trocker gab in Rungg sein internationales Comeback. © FIT/Tabarelli


Der dritte Südtiroler im Hauptfeld, der 18-jährige Brixner Überraschungsmann Pietro Orlando Fellin, traf nach überstandener Qualifikation auf den gleichaltrigen Argentinier Facundo Diaz Acosta (ATP 625). Fellin, der in Monza trainiert und lebt, musste sich jedoch nach knapp eineinhalb Stunden Spielzeit Diaz Acosta in zwei Sätzen mit 4:6, 1:6 geschlagen geben.

Der Brixner und Horst Rieder aus Völs standen am späten Nachmittag auch im Doppel im Einsatz. Die Südtiroler lagen gegen die Franzosen Benjamin Bonzi/Maxime Mora mit 1:6 hinten, ehe das Match wegen Regens unterbrochen und auf Donnerstag verschoben werden musste. Auch das Doppelmatch von Moritz Trocker und Georg Winkler wird erst noch ausgetragen.
Golubev souverän ins Achtelfinale
Überraschungen blieben in Rungg größtenteils aus. Der Kasache und ehemalige Nummer 33 der Welt, Andrey Golubev, setzte sich in der ersten Runde gegen den Franzosen Maxime Mora mit 6:4, 6:4 durch, Vorjahressieger Pietro Rondoni schaltete zum Auftakt den Spanier Pol Toledo Bague in zwei Sätzen aus. Bozen-Sieger Riccardo Balzerani, Nummer 8 der Setzliste, behielt im rein italienischen Duell gegen Adelchi Virgili klar mit 6:2, 6:2 die Oberhand. Der als Nummer 7 gesetzte Franzose Maxime Chazal schoss den Italiener Lorenzo Rottoli mit 6:1, 6:1 vom Platz. Rottoli hatte in der Qualifikation die beiden Völser Georg Winkler und Horst Rieder ausgeschaltet. Für die große Sensation sorgte heute Qualifikant Andrea Guerrieri: Der Azzurro zwang den Russen Alen Avidzba, Nummer 3 des Turniers, mit 6:3, 7:5 in die Knie.


ITF Futures in Rungg (25.000 Dollar + Hospitality)
Hauptfeld

1. Runde
Christian Lindell (SWE/ATP 641) - Benjamin Bonzi (FRA/ATP 322/1) 6:4, 3:6, 6:3
Felipe Meligeni (BRA/ATP 554) - Federico Iannaccone (ITA/ATP 636) 6:3, 6:3
Andrey Golubev (KAZ/ATP 568) - Maxime Mora (FRA/ITF 491/Q) 6:4, 6:4
Maxime Chazal (FRA/ATP 502/7) - Lorenzo Rottoli (ITA/Q) 6:1, 6:1
Andrea Guerrieri (ITA/ITF 667/Q) - Alen Avidzba (RUS/ATP 404/3) 6:3, 7:5
Marco De Rossi (SMR/ITF 916/Q) - Giuseppe La Vela (ITA/ATP 1792/WC) 7:6(3), 6:6, unterbrochen
Davide Galoppini (ITA/ATP 538) - Gianluca Di Nicola (ITA/ATP 623) 7:6(4), 6:3
Tomas Machac (CZE/ATP 470/5) - Moritz Trocker (ITA/ATP 1319/WC) 6:0, 6:2
Daniel Dutra Da Silva (BRA/ATP 498/6) - Paolo Dagnino (ITA/ITF 1036/Q) 6:3, 6:2
Federico Arnaboldi (ITA/ATP 1577/WC) - Antonio Massara (ITA/ATP 630) 6:4, 6:3
Pietro Rondoni (ITA/ATP 527) - Pol Toledo Bague (ESP/ITF 54) 7:6(2), 6:2
Andrea Basso (ITA/ATP 428/4) - Giovanni Fonio (ITA/ATP 516) 4:6, 6:3, 6:2
Riccardo Balzerani (ITA/ATP 503/8) - Adelchi Virgili (ITA/ITF 419/Q) 6:2, 6:2
Facundo Diaz Acosta (ARG/ATP 563) - Pietro Orlando Fellin (ITA/WC/Q) 6:4, 6:1
Wilson Leite (BRA/ITF 199/Q) - Luca Giacomini (ITA/ATP 461) 6:3, 6:3
Francesco Forti (ITA/ATP 410/2) - Sebastian Brzezinski (ITA/WC) 6:4, 6:3

Achtelfinale
Christian Lindell (SWE/ATP 641) - Felipe Meligeni (BRA/ATP 554)
Andrey Golubev (KAZ/ATP 568) - Maxime Chazal (FRA/ATP 502/7)
Andrea Guerrieri (ITA/ITF 667/Q) - Gegner noch offen
Davide Galoppini (ITA/ATP 538) - Tomas Machac (CZE/ATP 470/5)
Daniel Dutra Da Silva (BRA/ATP 498/6) - Federico Arnaboldi (ITA/ATP 1577/WC)
Pietro Rondoni (ITA/ATP 527) - Andrea Basso (ITA/ATP 428/4)
Riccardo Balzerani (ITA/ATP 503/8) - Facundo Diaz Acosta (ARG/ATP 563)
Wilson Leite (BRA/ITF 199/Q) - Francesco Forti (ITA/ATP 410/2)

Autor: pm

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210