T Tennis

Alexander Weis (re.) zog gegen Christian Lindell in zwei Sätzen den Kürzeren

ITF Rungg: Weis scheitert an Lindell

Alexander Weis hat die Sensation verpasst: Im Achtelfinale der Sparkassen Trophy in Rungg (25.000 Dollar) unterlag der Bozner dem Schweden Christian Lindell mit 5:7 und 2:6.

Weis (ATP 1265) begegnete der Nummer 355 der Weltrangliste zumindest einen Satz lang auf Augenhöhe. Der Südtiroler holte ein Break gegen sichMitte des ersten Spielabschnitts auf und ging sogar mit 5:4 und 30:0 in Führung. Als für kurze Zeit die Sensation in der Luft lag, schlug Lindell zurück und drehte das Game zu seinen Gunsten. Doch damit nicht genug: Der Schwede nahm Weis direkt im Anschluss den Aufschlag ab und machte den 7:5-Satzgewinn bei eigenem Service klar.

Der zweite Satz verlief weitaus einseitiger und ging schließlichmit einem klaren 6:2-Erfolg Lindells zu Ende. Weis hatte sich eigentlich mehr erwartet: „Vor dem Spiel habe ich mir gute Chancen ausgerechnet. Leider konnte ich meine Möglichkeiten nicht konsequent verwerten.“ Für den 20-Jährigen, der in Rungg trainiert, war das Turnier dennoch ein Erfolg: Mit dem Einzug in das Achtelfinale holte er nämlich seinen sechsten Weltranglistenpunkt.

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210