T Tennis

Verena Meliss bestreitet in den USA die nächsten Turniere. © Rotini

ITF: Weis im Achtelfinale – Meliss reist in die USA

Alexander Weis ist am Dienstagnachmittag ins Achtelfinale des 15.000 Dollar ITF-Turniers von Tabarka eingezogen. Der Brixner Manfred Fellin zog hingegen in der 1. Runde von Casablanca den Kürzeren. Verena Meliss ist erst am Mittwoch wieder in Aktion.

Gleich sechs Südtiroler sind diese Woche auf der ITF-Tour im Einsatz. Weis spielt erneut in Tabarka. Erst am Samstag erreichte der 22-jährige Bozner mit dem Argentinier Nicolas Alberto Arreche das Doppel-Finale in Tunesien, wo sie sich den Niederländern Maikel Borg/Max Houkes im Supertiebreak geschlagen geben mussten.

Am Dienstag setzte sich Weis, der in Tabarka als Nummer 4 gesetzt ist, zum Einzel-Auftakt gegen den Inder Anirudh Chandrasekar mit 6:3, 7:5 durch. Im Achtelfinale trifft der Südtiroler auf Landsmann Luca Tomasetto (ITF 700), den er bereits vorige Woche in Tabarka in Runde 1 sowie im Vorjahr in St. Christina bezwingen konnte.

Der Grödner Patric Prinoth musste sich bereits am Montag zum Qualifikations-Auftakt dem Schweden Marius Ruzgas knapp mit 7:6(1), 0:6, 7:10 geschlagen geben.

Fellin in Marokko ausgeschieden
Am späten Nachmittag ist Manfred Fellin beim 15.000-Dollar-Turnier von Casablanca ausgeschieden. Der Brixner verlor zum Auftakt gegen Gastgeber Amine Ahouda in drei Sätzen mit 6:4, 4:6, 4:6. Fellins Turnier ist aber noch nicht beendet, denn er schlägt im Doppel mit Landsmann Giovanni Rizzuti gegen das argentinische Duo Franco Feitt/Guido Ivan Justo auf.

Am Mittwoch stehen noch die beiden Völser Horst Rieder und Georg Winkler in Casablanca im Einsatz. Rieder überstand am Wochenende erfolgreich die Qualifikation, wo er in Runde 1 Hausherr Mustapha Benmira mit 6:0, 6:0 und anschließend den Argentinier Franco Feitt mit 6:4, 6:4 ausschalten konnte. Rieder hatte jedoch Lospech: In Runde 1 wartet am morgigen Mittwoch der als Nummer 3 gesetzte Ire Simon Carr (ITF 206). Auch auf Winkler wartet eine schwere Aufgabe: Der Spieler vom TC Rungg bekommt es mit der Nummer 4 des Turniers, dem Marokkaner Adam Moundir (ITF 215), zu tun.
Meliss spielt in den USA
Verena Meliss wird diese Woche beim 25.000-Dollar-Turnier von Evansville aufschlagen. Die Kalterin, die vorige Woche in Imola ihr erstes ITF-Halbfinale erreichte und nächste Woche in die Top 500 der Welt einziehen wird, trifft am Mittwoch in Indiana zum Auftakt auf Gastgeberin Madison Westby (WTA 766).

Autor: pm

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210