T Tennis

Alexander Weis gewann gegen den Italiener Giovanni Calvano.

ITF: Weis im Einzel-Halbfinale von Kairo

Die Siegesserie von Alexander Weis in Kairo geht weiter: Der 22-jährige Bozner erreichte am Freitag beim 15.000 Dollar ITF-Turnier in Ägyptens Hauptstadt das Einzel-Halbfinale. Das Südtiroler Trio Horst Rieder, Manfred Fellin und Verena Meliss musste hingegen in Santa Margherita di Pula im Achtelfinale die Segel streichen.

Somit steht Weis zum vierten Mal in seiner Karriere in einem ITF-Einzel-Halbfinale, nachdem er bereits heuer zwei Mal in Tunesien und im Vorjahr in St. Christina in die Vorschlussrunde einzog. Der Bozner hat einen echten Lauf: Weis, der momentan auf Platz 686 in der ATP-Wertung liegt, feierte am Freitag seinen dritten Sieg in Kairo. In Ägypten schaltete er zum Auftakt den Pakistaner Muzammil Murtaza mit 6:0, 6:2 und gestern im Achtelfinale den Inder Dhruv Sunish mit 6:4, 6:3 aus. Im Viertelfinale am Freitag warf der Südtiroler, Nummer 4 des Turniers, den Italiener Giovanni Calvano (ATP 1286) mit 6:4, 6:2 aus dem Turnier.

Im Halbfinale am Samstag bekommt es Weis mit dem Spanier Jose Vidal Azorin (ATP 691) zu tun, der diese Woche auch sein Doppelpartner war. Der topgesetzte Bozner und Vidal Azorin verloren am Freitag im Halbfinale gegen die als Nummer 4 gesetzten Dennis Uspensky (USA)/Bart Van den Berg (NED) im Supertiebreak mit 6:1, 3:6, 7:10. Für Weis war es bereits das 15. Halbfinale auf der ITF-Tour, das fünfte in dieser Saison.

Rieder, Fellin und Meliss scheitern in Santa Margherita di Pula
In Sardinien ausgeschieden sind hingegen die drei Südtiroler Horst Rieder, Manfred Fellin und Verena Meliss. Der Völser Rieder musste sich im Achtelfinale des 25.000-Dollar-Turniers Rungg-Klubkollege Wilson Leite (ATP 549) aus Brasilien mit 1:6, 1:6 geschlagen geben. Rieder bekommt für das Erreichen des Achtelfinals einen ATP-Punkte und wird somit ab nächster Woche wieder in der Weltrangliste aufscheinen.

Auch Manfred Fellin ist in Santa Margherita di Pula im Achtelfinale ausgeschieden. Der Brixner verlor gegen Topfavorit Marco Bortolotti (ATP 503) mit 3:6, 0:6. Bortolotti hatte gestern in Runde 1 Fellins jüngeren Bruder Pietro Orlando mit 6:0, 6:4 aus dem Bewerb geworfen.

Im Damen-Turnier zog die Kalterer Wild-Card-Spielerin Verena Meliss hingegen gegen die Italienerin Camilla Scala (WTA 453) trotzt Satzführung mit 6:1, 3:6, 2:6 den Kürzeren. Meliss ist aber noch im Doppel im Rennen. Die Südtirolerin trifft zusammen mit der Südafrikanerin Zoe Kruger im Viertelfinale am Freitagabend auf die als Nummer 3 gesetzten Shou Feng (CHN)/Julia Payola (ESP).

Autor: pm

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210