T Tennis

Jannik Sinner startet in die neue Saison. © APA / HELMUT FOHRINGER

Jannik Sinner: „Das ist der lustige Teil beim Tennis“

Südtirols Tennis-Star Jannik Sinner wird in der Nacht auf Mittwoch sein erstes Einzelmatch im neuen Jahr bestreiten. Für den Youngster soll der Weg auch 2021 weiter nach oben gehen.

Das ATP-250-Turnier Melbourne 1 dient als Vorbereitung auf die Australian Open, die in der nächsten Woche beginnen werden. Für Jannik Sinner ist das Turnier mit einem Sieg im Doppel am Montag bereits gut losgegangen, nun greift er auch im Einzel ins Geschehen ein.


Nachdem er in der ersten Runde ein Freilos genossen hat, matcht sich der junge Sextner am Mittwoch ab zirka 2 Uhr mitteleuropäischer Zeit mit dem Australier Aleksandar Vukic. Der 24-Jährige aus Sydney rangiert in der Weltrangliste an Position 195, folglich geht Jannik Sinner (ATP 36) als Favorit ins Rennen. Vukic setzte sich zum Auftakt gegen Yen-Hsun Lu (ATP 1008) aus Taiwan in zwei Sätzen durch. Sinner und der Australier standen sich bisher noch nie in ihrer Karriere gegenüber.

„Du wachst auf und weißt nie, wie du drauf sein wirst.“
Jannik Sinner
Dass sich Sinner selbst nicht zu viel Druck macht, wurde bei einem erst kürzlich erschienenen Interview auf der ATP-Webseite ersichtlich. „Im Tennis wachst du am Morgen auf und weißt nie, wie du dich auf dem Platz fühlen wirst. Das ist der lustige Teil beim Tennis. Du kannst unglaublich spielen und gegen jeden gewinnen, du kannst aber auch schlecht spielen und ein Match verlieren, das du eigentlich gewinnen müsstest.“

Sinner zählt in Melbourne zu den Favoriten auf den Turniersieg. Der 19-jährige Südtiroler ist nämlich an Position 4 gesetzt. Andreas Seppi ist in Melbourne indes schon in der ersten Runde ausgeschieden.

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210