T Tennis

Jasmin Ladurner

Jasmin Ladurner marschiert locker in die zweite Runde

Bei dem mit 10.000 Dollar dotierten ITF-Turnier in Santa Margherita di Pula (Sardinien) hat die Meranerin die erste Hürde genommen. Sie feierte zum Auftakt einen ungefährdeten Zweisatzsieg. Im Doppel hingegen kam am Donnerstag sowohl für Ladurner als auch für Verena Hofer das Aus.

Jasmin Ladurner hatte gegen die italienische Qualifikantin Susanna Ciccone phasenweise leichtes Spiel und siegte am Ende einer einseitigen Partie souverän mit 6:1 und 6:0. Die 24-jährige Rechtshänderin aus Südtirol kämpft nun am Freitag um den Einzug ins Viertelfinale. Diese Aufgabe dürfte sich jedoch als deutlich schwieriger erweisen, denn in der nächsten Runde trifft sie auf die an Nummer sieben gesetzte Federica Arcidiacono.Ladurner ist die einzig verbliebene Südtirolerin im Einzelbewerb des ITF-Turniers auf Sardinien. Verena Hofer war bereits am Dienstag in Runde eins gescheitert.


Keine Chance im Doppel

Die zweite Runde des Doppels hingegen verlief für beide Südtirolerinnen enttäuschend. Während Hofer an der Seite von Federica Arcidiacono (Italien) gegen Nina Stadler/Kimberley Zimmermann (Schweiz/Belgien) mit 4:6, 1:6 den Kürzeren zog, unterlag Jasmin Ladurner gemeinsam mit der „Azzurra“ Camilla Priuli dem DuoMartina Di Giuseppe/Anna-Giulia Remondina (Italien),
Nummer 3 der Setzliste,mit 0:6, 1:6.

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..