T Tennis

Karin Knapp

Karin Knapp war nah dran an der ganz großen Überraschung

Südtirols beste Tennisspielerin hat beim WTA-Turnier in Marrakesch (235.000 Dollar Preisgeld) erst gegen der an Nummer drei gesetzten Alize Cornet Halt gemacht und auch dies erst im dritten entscheidenden Satz.

Die Französin setzte sich am späten Mittwochabend nach fast zweieinhalbstündiger Spielzeit mit 1:6, 7:5, 6:0 durch.

Dabei war Karin Knapp gegen Ende des zweiten Satzes ganz nah dran an der Sensation. Nachdem sie die Begegnung im ersten Durchgang ganz klar dominierte, bot sie Cornet auch im Anschluss bis zum Stand von 5:5 tapfer die Stirn. Dann allerdings gab sie ihren Aufschlag ab und ermöglichte ihrer Rivalin nach Sätzen auszugleichen. Im Anschluss brach die Ahrntalerin an und konnte der an Nummer drei gesetzten Spielerin aus Frankreich keine Paroli mehr bieten.

Cornet und Knapp standen sich zuvor bereits drei Mal gegenüber. Während die 23-Jährige Nummer 33 der Welt das erste Aufeinandertreffen in Bari im Jahr 2006 für sich entschied, gewann Knapp (WTA-Nummer 98) die beiden letzten direkten Duell in Catania (2006) und Biella (2007).


Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210