T Tennis

Shakehands zwischen Sinner und Alcaraz. © APA/getty / JULIAN FINNEY

Kommentar | Die würdigen Nachfolger

Jannik Sinner und Carlos Alcaraz haben sich im Viertelfinale der US Open einen epischen Fight geliefert. Ein Kommentar von Dolomiten-Redakteur Stefan Peer.

Das letzte Viertelfinale der US Open war der endgültige Beweis dafür, dass jetzt die „jungen Wilden“ die Regentschaft im Welttennis antreten werden.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH