T Tennis

Genie Bouchard ist zurzeit daheim „gefangen“.

Mit Flirt-Tweet: Tennis-Ass verdreht Fans den Kopf

Tennis-Star Genie Bouchard muss sich zurzeit wie viele ihrer Sportskollegen wegen des Coronavirus zu Hause die Zeit totschlagen. Auf Twitter sorgte eine Botschaft der feschen Kanadierin nun für Aufsehen.

Es ist nur ein einziger Satz, den Bouchard auf Twitter eintippte – und doch verdrehte er den (männlichen) Tennis-Fans den Kopf. „Ich beschwere mich nicht. Aber ich denke, Quarantäne würde mit einem Freund viel mehr Spaß machen“, tweetete Genie Bouchard am Donnerstag. 3 Tage später hat dieser Eintrag gut 30.000 Likes und tausende Kommentare gesammelt.



Dass die männlichen Fans dem Tennis-Ass zu Füßen liegen, ist wenig verwunderlich, immerhin gibt die Blondine auf den sozialen Netzwerken gern und oft auch etwas freizügigere Fotos von sich selbst preis. In den Kommentaren ist von ernst gemeinten Flirt-Attacken bishin zu lustigen Sprüchen alles zu finden. Ein User wollte die Kanadierin beispielsweise mit diesem scherzhaften Angebot um den Finger wickeln: „Ich will ja nicht prahlen, aber ich habe 12 Klopapierrollen in meinem Badezimmer.“

View this post on Instagram

red + white for 🇨🇦🇨🇦🇨🇦

A post shared by Genie Bouchard (@geniebouchard) on


Twitter-Date bleibt unvergessen
Bouchard ist bekannt dafür, sehr offen mit dem Thema Liebe umzugehen. Unvergessen ist ihre Dating-Wette mit einem Fan, den sie auf Twitter kennengelernt hatte. Während des Super Bowls 2017 schrieb sie bei der zwischenzeitlichen 28:3-Führung der Atlanta Falcons auf Twitter: „Ich wusste, dass die Falcons gewinnen werden.“ Ein Fan forderte sie daraufhin zu einem Date auf, falls die New England Patriots doch gewinnen sollten.

Bouchard ging darauf ein und hielt nach der famosen Aufholjagd der Patriots Wort. Die beiden sahen sich zusammen ein NBA-Spiel an und sollen sich auch danach noch einige Male getroffen haben.



Auf dem Tennis-Platz läuft es für die Kanadierin zurzeit dagegen nicht berauschend. Die ehemalige Nummer 5 der Welt ist mittlerweile auf Rang 328 abgestürzt.

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210