T Tennis

Alexander Zverev ist früh ausgeschieden. © APA/getty / Harry How

Nach Wut-Attacke: Zverev scheitert in Indian Wells

Tennis-Olympiasieger Alexander Zverev hat sein Auftaktmatch beim Masters in Indian Wells unerwartet verloren und ist früh ausgeschieden.

Beim ersten Einzel-Auftritt auf der ATP-Tour seit seinem Ausraster in Acapulco vor zwei Wochen unterlag er Tommy Paul aus den USA am Sonntagabend (Ortszeit) 2:6, 6:4, 6:7 (2:7) und verpasste überraschend den Einzug in die dritte Runde. „Ich muss ein bisschen in mich gehen und schauen, wie ich die Saison so ein bisschen umdrehen kann. Weil momentan läuft, glaube ich, alles in die falsche Richtung“, sagte der 24-Jährige.


Zverev hatte in der ersten Runde ein Freilos bei der mit rund 8,6 Millionen US-Dollar dotierten Hartplatzveranstaltung. Trotz seiner Wut-Attacke vor zwei Wochen in Acapulco, als er nach einer Niederlage im Doppel den Stuhl des Schiedsrichters mit seinem Schläger attackiert hatte, durfte der Deutsche in Indian Wells antreten. Die Strafe von acht Wochen Sperre und die Geldstrafe in Höhe von 25 000 US-Dollar sind für ein Jahr zu Bewährung ausgesetzt.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH