T Tennis

Kämpfte und siegte: Jannik Sinner. © ANSA / Riccardo Antimiani

New York: Jannik Sinner kämpft sich ins Achtelfinale

Jannik Sinner ist am Mittwochabend mit mehr Mühe als erwartet ins Achtelfinale des ATP-Challenger-Turniers von Binghamton eingezogen.

Der 17-jährige Sextner setzte sich in der zweiten Runde gegen den Chilenen Marcelo Tomas Barrios Vera (ATP 280) mit 6:4, 4:6, 6:4 durch. Sinner, der beim mit 54.160 Dollar dotierten Challenger in New York als Nummer 9 gesetzt ist und seit dieser Woche erstmals in den Top 200 (ATP 199) der Welt steht, hatte zum Auftakt ein Freilos.

Der Südtiroler bekam es in Runde 2 mit dem Chilene Barrios Vera zu tun, der in der Weltrangliste an Position 280 geführt wird und zum Auftakt den Russen Alexey Zakharov mit 6:2, 6:2 ausschalten konnte. Sinner und der 21-Jährige aus Santiago standen sich bisher in ihrer Karriere noch nie gegenüber. Das Match war von Beginn an sehr ausgeglichen. Bis zum 5:4 aus Sicht des Pusterers nahmen sich beide Spieler jeweils einmal den Service ab. Im zehnten Game war es schließlich Sinner, der Barrios Vera nach 41 Minuten Spielzeit zum 6:4-Satzgewinn breakte.

Im zweiten Spielabschnitt ging der Chilene hingegen gleich mit zwei Breaks gleich mit 3:0 in Führung. Sinner verkürzte zwar mit einem Rebreak auf 2:3, Barrios Vera ließ auf eigenem Aufschlag aber nichts mehr anbrennen. Der Südamerikaner holte sich Satz 2 ebenfalls mit 6:4.


Achtelfinale am Donnerstag
Im dritten, entscheidenden Satz musste Sinner gleich im ersten Game zwei Breakbälle abwehren, im darauffolgenden Spiel konnte er hingegen selbst drei Breakchancen zum möglichen 2:0 nicht verwerten. Der Pusterer ließ auch beim 2:1 und 4:3 insgesamt drei Breakchancen aus. Nach 2:14 Stunden Spielzeit fiel die Entscheidung: Sinner verwandelte auf Service von Barrios Vera gleich seinen ersten Matchball zum hartumkämpften 6:4-Endstand.

Im Achtelfinale trifft der Südtiroler am Donnerstag auf den Sieger der Partie zwischen den als Nummer 7 gesetzten US-Amerikaner Mitchell Krüger (ATP 195) und dem Spanier Carlos Gomez-Herrera (ATP 399).

Autor: pm/det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210