T Tennis

Jannik Sinner erwischte nicht seinen besten Tag. © APA/afp / ADRIAN DENNIS

Rasen-Premiere misslungen: Sinner verliert in Runde 1

Jannik Sinner hat sein 1. Rasen-Match in diesem Jahr verloren. Der Sextner musste sich beim ATP-500-Turnier im Londoner Queens Club zum Auftakt einem noch jüngeren Rivalen geschlagen geben.

Für Sinner ist das mit 1,427 Millionen Euro dotierte Turnier das einzige Vorbereitungsturnier auf Wimbledon (beginnt in genau 2 Wochen) und erst das 2. ATP-Turnier auf Rasen, bei dem er im Hauptfeld steht. Sogar erst sein 4. Turnier auf Gras überhaupt. Nun ist dieses für ihn – zumindest im Einzel – bereits frühzeitig wieder vorbei. Der Pusterer musste sich am Montag im Teenager-Duell gegen um 4 Monate jüngeren Briten Jack Draper (ATP 309) überraschenderweise mit 6:7(6) und 6:7(2) geschlagen geben. Für den 19-jährigen Draper war es der 1. Sieg auf der ATP-Tour überhaupt.


Dabei war Sinner im 1. Satz zunächst der dominante Spieler und ging prompt mit 4:0 in Führung. Anschließend drehte sich jedoch das Blatt: Während der Lokalmatador immer stärker wurde, machte Sinner einige leichte Fehler. So nahm Draper Sinner 2 Mal den Service ab, sodass am Ende der Tiebreak über den Ausgang des 1. Satzes entscheiden musste. In diesem setzte sich Draper mit 8:6-Punkten durch. Sinner ließ dabei 2 Satzbälle ungenutzt – auch, weil er einmal ausrutschte.

Jack Draper sorgte für eine kleine Sensation. © APA/afp / ADRIAN DENNIS

Auch im 2. Satz zeigte Draper, dass er auf der schnellsten Unterlage im Tennis gut zurechtkommt. Er konnte Sinner vor allem mit seinen starken Aufschlägen in Bedrängnis bringen. Dieser wirkte seinerseits nervöser und hastiger als gewohnt.

Der gesamte 2. Durchgang gestaltete sich aber insgesamt relativ ausgeglichen. Beide Spieler konnten ihrem Kontrahenten jeweils einmal den Aufschlag abnehmen. Dabei hätte Sinner beim Stand von 5:4 zum Satzgewinn servieren können. Schlussendlich ging auch der 2. Satz in den Tiebreak. Diesmal gab Draper von Beginn an den Ton an, während Sinner nicht mehr dagegenhalten konnte. Sinner machte im Tiebreak nur 2 Punkte, während Draper die Partie mit einem Ass beendete.
Im Doppel mit Feliciano Lopez
Auch wenn Sinner in der Startrunde die Segel streichen musste, bleibt ihm noch die Chance im Londoner Queens Club Rasen-Erfahrung zu sammeln: Am Dienstag trifft er im Doppelbewerb gemeinsam mit dem um 20 Jahre älteren Spanier Feliciano Lopez (39) auf das britische Duo Daniel Evans/Jonny O'Mara.


Schlagwörter: Tennis

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210