T Tennis

Andreas Seppi ist in Rotterdam ausgeschieden. © APA/afp / PAUL CROCK

Rotterdam: Seppi muss die Koffer packen

Andreas Seppi ist beim ATP-500-Turnier in Rotterdam in der zweiten Runde ausgeschieden. Der Kalterer musste sich dem Franzosen Gael Monfils mit 6:4, 1:6, 3:6 geschlagen geben.

Monfils (ATP-Platz 33) ging gegen Andreas Seppi (ATP 40) als leichter Favorit ins Spiel. Allerdings zeigte der Südtiroler im ersten Satz stark auf und konnte diesen souverän mit 6:4 für sich entscheiden. Entscheidend war eine verwertete Break-Chance von Seppi beim Stand von 4:4.

Im zweiten Satz drehte der Franzose aber richtig auf: Nur 25 Minuten benötigte er, um sich den Satz mit 6:1 zu holen. Auch im dritten Abschnitt zog Monfils im Eiltempo auf 5:1 davon. Danach konnte Seppi zwar auf 3:5 verkürzen, musste sich am Ende aber mit 3:6 geschlagen geben.

Seppi verabschiedet sich somit aus Rotterdam mit 45 ATP-Punkten sowie fast 27.000 Euro Preisgeld in der Tasche. Im Vorjahr kam er hier ins Halbfinale, deshalb wird er kommende Woche im ATP-Ranking rund zehn Plätze verlieren. Ab Montag schlägt Seppi erstmals in seiner Karriere beim ATP-250-Turnier in Delray Beach in den USA auf.

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210