T Tennis

Geschafft! Sinner hat in Mailand seinen 1. Turniersieg geholt. © AP / Luca Bruno

Sensationell! Jannik Sinner gewinnt Next Gen Turnier

Jannik Sinner ist endgültig im Tennis-Himmel angekommen. Der Sextner hat das ATP Next Gen Final in Mailand gegen den 18. der Weltrangliste, den Australier Alex De Minaur, gewonnen – und das mit einer Machtdemonstration: 4:2, 4:1, 4:2.

Gleich im ersten Satz zeigte Sinner, dass er voll da ist, aber auch De Minaur schwächelte nicht und brachte seine Aufschlagspiele souverän durch. Beim Stand von 2:3 schaffte Sinner das Break ohne Punktverlust und holte sich den 1. Satz.

Im zweiten Satz zeigte Sinner, warum er zurzeit als eines der größten Talente im Tennis gefeiert wird. Zunächst brachte er sein Aufschlagspiel durch, dann holte er das Break (wieder ohne Punktverlust) und gleich im Anschluss schlug er wieder erfolgreich auf. De Minaur kam noch einmal auf 1:3 ran, den Satz holt sich Sinner dann wieder mit seinem Aufschlagspiel.

Unglaublich starke Leistung des 18-jährigen Sextners. © AP / Luca Bruno

Der dritte Satz gehörte wieder dem Sextner. De Minaur brachte zuerst sein Aufschlagspiel ohne Punktverlust durch, Sinner machte es ihm gleich im Anschluss nach. Im 3. Game holte Sinner dann das spielentscheidende Break zum 2:1, danach war es für den 18-Jährigen fast nur noch Formsache. Nach 1 Stunde und 4 Minuten verwandelte er seinen 1. Matchball zu seinem größten Triumph in seiner noch so jungen Karriere.

„Ich bin sprachlos. Ich wollte mein Spiel machen, das ist mir heute zweifelslos gelungen. Es war eine unglaubliche Woche für mich, ich bin überglücklich“, freut sich das Südtiroler Wunderkind. Nicht nur sportlich gesehen waren die „Finals“ in Mailand ein Riesenerfolg für Sinner. Der Sextner lässt sich nach dieser Traumwoche auch die unglaubliche Summe von 372.000 Dollar Preisgeld (knapp 338.000 Euro) überweisen.

Autor: fs/pm

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210