T Tennis

Andreas Seppi bestreitet in dieser Woche das nächste Turnier. © Andreas Seppi

Seppi egalisiert Federer-Marke, Sinner erholt sich

Südtirols Tennis-Asse wählen eine verschiedene Herangehensweise im Hinblick auf die am 30. August beginnenden US Open: Während Andreas Seppi in Winston-Salem aufschlägt, legt Jannik Sinner nach intensiven Wochen eine Verschnaufpause ein.

Andreas Seppi ist aus dem Tennis-Panorama nicht mehr wegzudenken. Der 37-Jährige, aktuell die Nummer 88 der Weltrangliste, nimmt bei den US Open am 66. (!) Grand-Slam-Turnier, dem 65. in Folge, teil. Diese Zahl ist der Beleg einer unglaublichen Beständigkeit, die nur wenige vorweisen können. Etwa Roger Federer, dessen Marke auch bei 65 Grand-Slam-Turnieren in Folge (insgesamt 80) steht.


Doch Seppi schlägt im Big Apple nicht auf, nur um dabei zu sein. Er will wie zuletzt in Wimbledon und auch bei den French Open die ein oder andere Runde überstehen. Um mit der perfekten Form nach New York zu reisen, bestreitet Seppi vorab noch ein Vorbereitungsturnier. In Winston-Salem, einer 250.000-Einwohner-Stadt in North Carolina, findet in dieser Woche ein ATP-250-Turnier statt. Seppi trifft in der ersten Runde auf den Belarussen Ilya Ivashka (ATP 63), der im letzten Jahr das Challenger-Turnier in Gröden gewann und eine starke Saison spielt. Das Match beginnt am Montag um 21 Uhr (MESZ).

Sinner ruht sich aus
Jannik Sinner hat sich für eine andere Art der Vorbereitung entschieden und sich nach kräftezehrenden Wochen (vier Turniere in Folge) eine Pause gegönnt. Bei den US Open ist der Weltranglisten-16. angesichts der Absagen von Federer, Rafael Nadal und Dominic Thiem wohl an Nummer 13 gesetzt – und darauf aus, seinen ersten Sieg in New York zu erringen. In den ersten beiden Teilnahme scheiterte er jeweils in der ersten Runde: Einmal an Stan Wawrinka, einmal an Karen Khachanov. Mit dem Turniersieg von Washington im Rücken soll das klappen.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos