T Tennis

Andreas Seppi steht im Halbfinale von Biella. © pm

Gegner gibt auf: Seppi im Halbfinale von Biella

Das Spiel hat gerade erst angefangen, da war es auch schon fertig. Weil Peter Gojowczyk (ATP 126) verletzungsbedingt aufgeben musste, ist Andreas Seppi (ATP 107) beim Challenger in Biella ins Halbfinale eingezogen.

Beim Stand von 3:1 für Seppi im ersten Satz zog der Deutsche Gojowczyk einen Schlussstrich und erklärte das Viertelfinale für beendet. Da waren gerade einmal 19 Minuten gespielt.


Bis dahin hatte Seppi schon ordentlich vorgelegt, knöpfte Gojowczyk bereits im ersten Game den Aufschlag ab. Seine beiden Services brachte er durch, einmal punktete auch sein deutscher Gegner, ehe es beim Stand von 3:1 zur Aufgabe kam. Nach einem anspruchsvollen Achtelfinale ist das schnelle Weiterkommen für den 37-jährigen Seppi sicher nicht unerwünscht, nun kann er seine Kräfte auf das anstehende Halbfinale am Samstag gegen den Niederländer Robin Haase (ATP 193) sparen.

Im zweiten Halbfinale treffen der Ukrainer Illya Marchenko (ATP 179) und der Brite Liam Broady (ATP 170) aufeinander.

Autor: fs

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210