T Tennis

Andreas Seppi musste sich im Doppel geschlagen geben. © Andreas Seppi

Seppi muss sich Grand-Slam-Siegern beugen

Andreas Seppi und Marco Cecchinato sind beim ATP-250-Turnier auf Sardinien gegen das etablierte Doppel, bestehend aus John Peers und Michael Venus, in der 1. Runde ausgeschieden.

Seppi und Cecchinato waren gegen die erfahrenen Australier krasser Außenseiter, zumal Letztere je ein Grand-Slam-Titel in ihrer Karriere gewonnen haben. Die Partie begann für Seppi und sein Partner nicht gut: Schon im 2. Aufschlagsspiel gelang ihren Gegnern ein Break zu Null, welches sie bis zum Ende des Satzes nicht mehr hergaben, obwohl das italienische Duo 2 Chancen zum Re-Break hatte.

Im 2. Satz machten es Seppi und Cecchinato deutlich besser, bei den entscheidenden Punkten behielten die Australier jedoch die Oberhand. Peers/Venus holten einen 0:3-Rückstand auf und verwandelten – nach Abwehr 2 weiterer Breakchancen und insgesamt 61 Minuten Spielzeit – ihren 1. Matchball zum 6:3, 6:4-Endstand.

Schwere Aufgabe im Einzel
Sowohl für Seppi als auch für Cecchinato ist das Turnier jedoch noch nicht zu Ende. Während der Südtiroler in der Einzelkonkurrenz auf den Argentinier Federico Delbonis (ATP 78) trifft, bekommt es Cecchinato mit dem Italiener Gianluca Mager (ATP 91) zu tun.

Autor: leo

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210