T Tennis

Andreas Seppi

Seppi vernascht Haase und steht in Runde drei

Andreas Seppi (ATP 100) steht in der dritten Runde der European-Open in Antwerpen (Belgien). Am Mittwochabend bezwang er den Niederländer Robin Haase (ATP 60) in zwei Sätzen mit 7:5, 7:5.

Im ersten Satz ließ Seppi zunächst seinen Motor aufheulen und lag unter anderem auch dank eines verwandelten Breaks schon bald mit 4:1 in Front. Im sechsten Game ließ er aber zwei Break-Chancen ungenutzt und verpasste es somit, seine Führung auf 5:1 auszubauen. Folglich kam Haase in die Partie zurück und kämpfte sich sogar auf 5:5 heran. Doch schlussendlich ließ sich der Kalterer den Satz nicht mehr nehmen, verwandelte beim Stand von 6:5 einen Breakball und gewann so mit 7:5.

Der zweite Satz war ein Spiegelbild der ersten: Seppi zog neuerlich auf 4:1 davon, baute dann aber ab und ließ Haase auf 5:5 herankommen. Im Finish präsentierte sich der Kalterer kaltschnäuzig: Zuerst machte er ohne Fehl und Tadel das 6:5, um dann bei Haases Aufschlag die erste Break-Möglichkeit zum entscheidenden 7:5 zu verwandeln.

Damit steht Sepp in der dritten Runde. Dort trifft er auf den Sieger des Duells zwischen Kyle Edmund (GBR, #43) und David Ferrer (ESP, #15).



Autor: sportnews