T Tennis

Andreas Seppi schied in Monte Carlo aus. © APA/afp / DIBYANGSHU SARKAR

Seppi verpatzt den Auftakt in die Sandplatz-Saison

Nach der Niederlage am Sonntag im Doppel folgte für Andreas Seppi beim ATP-Masters-1000-Turnier in Monte Carlo nun auch im Einzel das Erstrunden-Aus.

Der Kalterer verlor am Montag gegen Lorenzo Sonego (ATP 103) in zwei Sätzen mit 6:7 und 4:6. Damit verpatzte Seppi auch offiziell den Auftakt in die Sandplatz-Saison, nachdem er bereits am Sonntag im Doppel mit Marco Cecchinato ausgeschieden ist.

Seppi, der zuvor nie gegen Sonego gespielt hatte, verlor gegen den aufschlagstarken Rechtshändler in 1:45 Stunden. Der erste Satz, bei dem beide stark servierten und keinen einzigen Breakball zuließen, ging ins Tie-Break, das Seppi am Ende mit 4:7-Punkten verlor. Im zweiten Durchgang gelang Sonego beim Stand von 3:3 ein Break. Der 23-Jährige aus Turin gab in der Folge sein Aufschlagspiel nicht mehr ab und zog in die zweite Runde ein.

Für Seppi endet damit seine 13. Teilnahme in Monte Carlo bereits in der ersten Runde. Beim Turnier im Fürstentum, das mit 5,59 Millionen Euro dotiert ist, schaffte es der 35-Jährige zweimal ins Achtelfinale.

Seppi und Sinner nächste Woche in Budapest
Für den Kalterer ist die Niederlage am Montag eine bittere, die ihn im ATP-Ranking 15 Plätze nach hinten wirft (auf Rang 61). Seppi spielt nächste Woche bei den mit 524.340 Euro dotierten Hungarian Open in Budapest. Im Vorjahr schaffte er es in Ungarn bis ins Halbfinale.

In Budapest wird am kommenden Wochenende auch Jannik Sinner aufschlagen. Der 17-jährige Sextner hat eine Wild Card für die Qualifikation erhalten und darf somit sein erstes ATP-Turnier bestreiten. Zum Vergleich: Seppi hat im Mai 2002 im Alter von 18 Jahren und 2 Monaten in Rom erstmals bei einem ATP-Turnier die Qualifikation bestritten. Sinner ist aktuell die Nummer 311 der ATP-Weltrangliste und damit der beste U18-Spieler im Ranking.

Autor: dl

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210