T Tennis

Andreas Seppi steht in der nächsten Runde

Seppi zieht in Canberra ins Viertelfinale ein

Zweiter Sieg für Andreas Seppi beim ATP-Challenger-Turnier in Canberra. Der 33-jährige Kalterer gewann in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in Australiens Hauptstadt sein Achtelfinalmatch gegen den US-amerikanischen Qualifikanten Nathan Pasha (ATP 618) in zwei Sätzen problemlos mit 6:2, 6:4.

Seppi kam vom Zittersieg in Runde 1, wo er am Montag den Deutschen Maximilian Marterer im entscheidenden Tiebreak und nach abgewehrtem Matchball bezwingen konnte. Am Mittwoch dominierte der Kalterer das Match. Zwei Breaks, im ersten Game und beim Stande von 3:1, genügten Seppi, um sich den ersten Satz nach einer halben Stunde mit 6:2 zu sichern.

Im zweiten Spielabschnitt lag der Kalterer zwar gleich mit 0:2 zurück, doch Seppi holte dann vier Games in Folge zur 4:2-Führung. Anschließend brachte die Nummer 87 der Welt ihren Service souverän durch und siegte am Ende, nach 1:08 Stunden Spielzeit, mit 6:4.

Im Viertelfinale trifft Seppi am Freitag entweder auf den Spanier Guillermo Garcia-Lopez, Nummer 3 der Setzliste, oder auf den Franzosen Geoffrey Blancaneaux. In Canberra hat Seppi jetzt schon 15 ATP-Punkte sowie 1.835 Euro Preisgeld sicher.


Im Doppel kampflos eine Runde weiter

Im Doppel profitierteSeppi vom Verzicht des australischen Wild-Card-Duos Harry Bourchier/Andrew Harris und zieht so kampflos ins Viertelfinale ein. Dort trifft der Kalterer zusammen mit seinem Australischen Doppelpartner Gavin Van Peperzeel auf die als Nummer 2 gesetzten Jonathan Erlich/Divij Sharan (ISR/IND), die sich gegen die Australier Jeremy Beale/Thomas Fancutt mit 6:3, 6:1 behaupten konnten.




Autor: sportnews