T Tennis

Andreas Seppi kassierte eine bittere Niederlage. © AFP / ADRIAN DENNIS

Seppis bitteres Hauptfeld-Comeback

Erstmals seit Februar stand Andreas Seppi wieder im Hauptfeld eines ATP-Turniers. Dabei erlebte der Kalterer eine bittere Niederlage.

Nachdem Seppi (ATP 141) die Qualifikation beim ATP-250-Rasenturnier in s'Hertogenbosch (Niederlande) gemeistert hatte, musste er bis Dienstagmittag warten, ehe der Name seines Erstrundengegners bekannt war. Am Ende bekam er es mit Adrian Mannarino (ATP 70) zu tun. Gegen den 33-jährigen Franzosen musste sich Seppi am Abend mit 6:7(4), 6:7(9) geschlagen geben.


Seppi und Mannarino lieferten sich ein über zweistündiges Duell auf Augenhöhe. Dabei gelang keinem der beiden Spieler ein Break. Sowohl der 38-jährige Überetscher als auch Mannarino servierten hervorragend. Am Ende musste jeweils ein Tiebreak über den Satzgewinn entscheiden und in diesen behielt die ehemalige Nummer 22 der Welt die Oberhand. Im direkten Duell zwischen Seppi und Mannarino steht es jetzt 6:5 für den um gut 4 Jahre jüngeren Franzosen.

Schlagwörter: Tennis Andreas Seppi

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH