T Tennis

Andreas Seppi hat einen souveränen Sieg gelandet. © GETTY IMAGES NORTH AMERICA / Steven Ryan

Seppis nächster Sieg: Jetzt wartet Italiens Supertalent

Andreas Seppi kommt auf Touren: Der Kalterer Tennisprofi steht beim ATP-Challenger in Forlì (Emilia-Romagna) im Viertelfinale.

Seppi (ATP 97) zwang im Achtelfinale den Brasilianer Thomaz Bellucci (ATP 296) mit 7:5, 6:3 in die Knie und zog damit in die Runde der letzten 8 ein. Der Kalterer benötigte für seinen Erfolg knapp 2 Stunden und bewies vor allem im ersten Satz große Moral: Im neunten Game kassierte er ein Break zum 4:5, ließ sich dadurch aber nicht aus der Ruhe bringen und drehte den Abschnitt noch zu seinen Gunsten. Der zweite Durchgang war von vielen Breaks gekennzeichnet. Seppi gab selbst 2 Mal den Aufschlag ab, doch am Ende setzte sich der Routinier mit all seiner Klasse durch.


Im Viertelfinale kommt es zu einem wahren Leckerbissen: Dort wartet auf Seppi nämlich das italienische Wunderkind Lorenzo Musetti (ATP 180). Der 18-Jährige hatte erst in der letzten Woche mit dem Sieg über Stan Wawrinka erstmals auf sich aufmerksam gemacht, nun landete er in Forlì den nächsten Coup. Gegen den topgesetzten US-Amerikaner Frances Tiafoe (ATP 67) setzte sich Musetti in einem wahren Tennis-Krimi mit 6:4, 5:7, 6:2 durch. Das Viertelfinale gegen den um 18 Jahre älteren Seppi, das am Donnerstag über die Bühne gehen wird, hat es also in sich.

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210