T Tennis

Jannik Sinner muss auf das ATP-Turnier in Rotterdam verzichten. © APA/afp / MARTIN KEEP

Sinner hat’s erwischt: Verzicht auf Rotterdam-Turnier

Eigentlich hätte Jannik Sinner ab Samstag beim ATP-500-Turnier in Rotterdam aufschlagen sollen, doch daraus wird jetzt nichts. Der Sextner wurde positiv auf das Coronavirus getestet.

Das OK-Team in Rotterdam gab am Donnerstag eine Meldung heraus, wonach Jannik Sinner aufgrund einer Coronaerkrankung nicht wie geplant am Turnier teilnehmen könne. Vom Sextner selbst, der aktuell die Nummer 10 der Tenniswelt ist, gab es hingegen keine Mitteilung. Sein letztes Match hat Sinner in Melbourne bestritten, wo er im Viertelfinale der Australian Open gegen Stefanos Tsitsipas die Segel streichen musste.


Neben Sinner fehlt mit Daniil Medvedev ein weiterer großer Name. Der Russe (ATP 2) hat seine Teilnahme in Rotterdam allerdings aus freien Stücken abgesagt. Für Sinner und Medvedev rücken Andy Murray und Jo-Wilfried Tsonga nach. Die beiden bekamen vom Veranstalter eine Wild Card zugesprochen.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH